Startseite / Masai Mara & Safari / Buffalo Springs National Reserve

Buffalo Springs National Reserve

Im rauen, trockenen Norden Kenias liegt eines der spannendsten Naturschutzgebiete des Landes. Südlich des Ewaso Ngiro River erstreckt sich das Buffalo Springs National Reserve. Es bildet zusammen mit den Partner-Reserves Samburu im Norden des Ewaso Ngiro eine ökologische Einheit und ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber und Ruhe Suchende.

Buffalo Springs hat seinen Namen von den vielen Quellen und Wasserlöchern, die gerade in den extremen Trockenzeiten von Juni bis Oktober und Dezember bis März einer außergewöhnlichen Vielzahl von Wildtieren Heimat bieten.

Herden von Elefanten streben dann zum frischen Nass, Grevy Zebras, Oryx, Gerenuk, Büffel, Busch-Elefanten und Netzgiraffen ebenso.
Raubkatzen wie Löwen, Leoparden, Geparden und Hyänen liegen auf der Lauer nach frischer Beute.

Die ruhigen Gewässer täuschen nur auf den ersten Blick, Krokodile bevölkern alles Wasser. Auch zahlreiche Nilpferde erfrischen sich hier. Das Wasser bietet lebenswichtige Grundlage zwischen dem weiten, offenen Bushland und dem Lava-Gestein. Entlang des Ewaso Ngiro River wachsen sogar Doumpalmen und Akkazien.

– Anzeige –

Kenia

Fly-in-Safari Ol Pejeta und Masai Mara intensiv
8 Tage Luxussafari

  • Afrikas Big 5 und die große Migration in der Masai Mara
  • Seltene Nashörner im Ol-Pejeta-Schutzgebiet
  • Panoramaflüge über Rift Valley und Savannen
ab 3540 EUR

FAKTEN

Größe: 194 km²

Gründung: 1948 (Samburu National Reserve & Buffalo Springs)

Schutzstatus: National Reserve

Lage: Samburu District in der Rift Valley Province

ATTRAKTIONEN

Tierwelt

  • „Northern Five“: das Grevy-Zebra, das Gerenuk, die Oryx-Antilope, die Netzgiraffe und Lesser Kudu
  • Riesige Elefantenherden, unzählige Krokodile, Löwen, Leoparden
  • Über 350 Vogelarten, darunter der Somali-Strauß, Marabu, Eisvogel, Geier

Vegetation

  • Weite Savannenlandschaften
  • Lava-Gestein
  • Akazien, Dornenbäume, Grasland

BESTE REISEZEIT

Ganzjährig. Die große Regenzeit zwischen März und Mai, kleine Regenzeit November und Dezember. Tagsüber ist es meist heiß und trocken mit Durchschnittstemperaturen um 30°C, nachts und abends kühl.

Anreise

Mit dem Auto:
Ngare Mara Gate im Süden, Chokaa Gate im Osten in der Nähe der Quellen, Rangerposten im Westen

Mit dem Flugzeug:
Samburu National Reserve hat eine parkeigene Landebahn für private und öffentliche Flugzeuge von Nairobi aus.

UNTERKÜNFTE

– Anzeige –

Kenia

Atua Enkop Mbweha Camp
täglich buchbar

  • Gemütliches, rustikales Camp in einem privaten Schutzgebiet
  • Die Cottages wurden nur aus natürlichen Materialien gebaut
ab 240 EUR
– Anzeige –

Kenia

Atua Enkop Tipilikwani Mara Camp
täglich buchbar

  • Komfortables Camp am Talek River in der Masai Mara
  • Buschwanderungen, Busch-Picknicks, Pirschfahrten und Ballonsafaris
ab 240 EUR
– Anzeige –

Kenia

Atua Enkop Mara Ngenche Safari Camp
täglich buchbar

  • Luxuriöses Safari Camp im Masai-Mara-Reservat
  • Pirschfahrten, Buschwanderungen mit Picknick und Ballonsafaris
ab 510 EUR
– Anzeige –

Kenia

Atua Enkop Elephant Bedroom Camp
täglich buchbar

  • Exklusives Safari Camp im Samburu National Reserve
  • Elefanten sind Stammgäste im Camp
  • Pirschfahrten, Buschwanderungen und im Busch arrangierte Mahlzeiten
ab 260 EUR

REISEVORBEREITUNGEN

  • Trinkwasser, Picknick-Ausrüstung, Camping-Ausrüstung
  • Kamera, Fernglas, Sonnenhut, Sonnencreme, Sonnenbrille
– Anzeige –

Kenia

Fly-in-Safari Masai Mara & Mara-Naboisho-Schutzgebiet
7 Tage Luxussafari

  • Erlebnis große Migration in der Masai Mara
  • Panoramaflüge über die Masai Mara
  • Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Lodges & Safari Camps
ab 4140 EUR