Startseite / Küste & Strand / Diani Beach

Diani Beach

Tropisches Strandparadies

Weißer Sand, Palmen und Gezeiten laden zum Tauchen, Schnorcheln, Hochseeangeln oder Golfen ein.

Wie ein tropisches Paradies liegt Diani Beach mit seinem zehn Kilometer langem Strand an der Küste Kenias. Weißer, weicher Sand, Palmen und wechselnde Gezeiten laden nicht nur zum Bad in der Sonne ein, sondern auch zu allerlei sportlichen Aktivitäten wie Tauchen, Schnorcheln, Hochseeangeln oder Golfen.

Auf einer Länge von 200 Kilometern entlang der Küste befinden sich die Mijikenda Kaya Forests, zehn im Jahre 2008 von der UNESCO als Welterbe ernannte verlassene Dörfer und Waldgebiete des Volksstammes der Mijikenda. Im 16. Jahrhundert begann die Besiedlung des Gebietes durch die ursprünglich aus Somalia stammenden Mijikenda, doch im Laufe des 19. Jahrhunderts nahm die Zahl der Dorfbewohner immer weiter ab.

Ab 1940 waren die Kayas fast beinahe verlassen, lediglich die Dorfältesten blieben meist vor Ort. Heute dienen die Kayas der Ahnenverehrung, für althergebrachte Zeremonien und werden streng geschützt. So ist weder Ackerbau noch die Abholzung gestattet, auch bestimmte Tiere dürfen nicht gejagt werden.

Von hier aus bieten sich Tagesausflüge in die Umgebung an, beispielsweise auf Wasini Island, das Kisite-Mpunguti Meeresreservat oder in die Shimba Hills.

– Anzeige –

Kenia

Fly-in-Safari Ol Pejeta und Masai Mara intensiv
8 Tage Luxussafari

  • Afrikas Big 5 und die große Migration in der Masai Mara
  • Seltene Nashörner im Ol-Pejeta-Schutzgebiet
  • Panoramaflüge über Rift Valley und Savannen
ab 3540 EUR

Fakten

Größe: 10 km Länge
Gründung: 1995 (Diani-Chale Marine Park zum Schutz der vorgelagerten Korallenriffs)
Lage: Küste Kenias, Kwale County

Attraktionen in Diani Beach/ Kenia

Vegetation

  • Korallenriffe, ca. 100 Meter vorgelagert im Meer, parallel zum Strand
  • weißer Sandstrand von Palmen gesäumt
  • Diani- und Jadini-Urwald im Süden von Diani Beach können zu Fuß erkundet werden.
  • Kaya Kinondo Forest: Heilige Haine der Digo im Süden von Diani Beach

Fauna

  • Paviane, Buschschweine, Buschböcke, Zibetkatzen, Stachelschweine, Blaue Ducker, Ginsterkatzen, Warane, Mangusten
  • Über 120 Schmetterlingsarten
  • Seltene Vogelarten wie Olivennektarvögel und Uluguru-Nektarvogel
  • Weißbartstummelaffen (auch Mantelcolobus oder Angolanischer Colobus): sie kommen in Kenia nur hier und in den Shimba Hills vor

Sport

  • Wassersportarten wie Hochseeangeln, Tauchen & Schnorcheln, Surfen
  • Dhau-Touren
  • Golf
  • Quad-Touren

Beste Reisezeit

Ganzjährig

Hinkommen nach Diani Beach/ Kenia

40 Kilometer von Mombasa entfernt.

Unterkünfte in Diani Beach/ Kenia

– Anzeige –

Kenia

Baobab Beach Resort
täglich buchbar

  • Erholung direkt am Sandstrand
  • Großes Freizeitangebot
ab 76 EUR

Reisevorbereitungen

  • Strandtasche mit Handtüchern, Sonnenhut, Sonnencreme und Sonnenbrille
  • Trinkwasser, Picknick-Ausrüstung
  • eventuell Kamera und Fernglas