Mount Elgon

Der Mount Elgon ist ein erloschener Vulkan (4.321 m).

Rund um den zweithöchsten Berg des Landes liegt der Mount Elgon Nationalpark. Er liegt genau auf der Grenze zu Uganda und nimmt rund 170 km² der insgesamt 1.110 km² großen Fläche auf kenianischer Seite ein. Benannt ist der Berg nach dem Stamm der Elgonyi.

Der Suam entspringt hier, auf 3.600 m Höhe gibt es sogar heiße Quellen.

Der Mount Elgon fasziniert aber nicht nur durch seine Höhe, sondern vor allem durch seine unterirdischen Höhlen. Der erloschene Vulkan ist bis dato noch nicht vollständig erforscht, doch kann man einige Höhlen mit erfahrenden Führern erkunden, allen voran die Kitum Cave.

Im Eingangsbereich der 200 Meter tiefen Höhle kann man bei Nacht mit einer Taschenlampe bewaffnet Elefanten beobachten, wie sie mit ihren Stoßzähnen nach Salz suchen, um ihren Mineralienbedarf zu decken. Und auch die unzähligen Fledermäuse, die sich von den Höhlendecken hängen lassen sind ein atemberaubender Anblick.

– Anzeige –

Kenia • Tansania

Auf den Spuren der großen Tierwanderung
14 Tage Komfortsafari

  • Die große Tiermigration in der Masai Mara & Serengeti ganzjährig erleben
  • Deutschsprachig geführte Kleingruppe
  • Übernachtung in komfortablen Lodges & Camps
ab 3990 EUR

Außerhalb der Höhlen bietet die Tierwelt im auf 2.160 m über dem Meeresboden gelegenen Bergwald und Bambusdickicht Schwarz-Weiße Colobusaffen, die De Brazza-Meerkatze, Leoparden, Wasserböcke und über 240 unterschiedliche Vogelarten. Meist ist es kühl und wolkenverhangen, in der Regenzeit gibt es teils starke Niederschläge.

Wanderfeste Besucher können zusammen mit einem Ranger die auf kenianischer Seite höchsten Punkte erklimmen, den „Koitoboss Peak“ auf 4.155 Meter über dem Meeresspiegel und den „Sudek“ auf 4.302 m. Auf ugandischer Seite nahe der Stadt Kitale erreicht er seine volle Höhe von 4.321 m am „Wagagai“.

Der Park liegt nur 11 Kilometer von Kitale entfernt, von hier aus ist der Saiwa Swamp Nationalpark leicht erreichbar.

Weiter gen Osten liegt das Kerio Valley mit der Stadt Iten auf einer Höhe von 2.400 Metern. Der Blick von hier auf die Tugen Hills und in das mehrere hundert Meter tiefer liegende Tal ist atemberaubend.

– Anzeige –

Kenia

Besteigung Mount Kenya via Sirimon-Chogoria-Route
6 Tage Trekking

  • Grandiose Landschaft und hochalpine Flora
  • Gipfel: Point Lenana 4985 m
  • Perfekte Akklimatisation für Kilimanjaro
ab 1430 EUR

Iten wurde vor allem für die seine Bedeutung in der kenianischen Leichtathletik bekannt. Seit den 1970er Jahren trainieren hier in diversen Trainingscamps die Langstreckenläufer und auch internationale Leichtathleten schätzen die vorliegenden Bedingungen sehr.

Im Kerio Valley gibt es die Chebloch Gorge, eine vom Kerio River ausgewaschene Schlucht, zu entdecken sowie das Rimoi National Reserve mit Elefanten und Büffeln zu entdecken.

FAKTEN zum MOUNT ELGON NATIONALPARK

Größe: 169 km²

Höchste Erhebungen:

  • Wagagai (4.321 m): Uganda
  • Sudek (4.302 m): Grenze Kenia / Uganda
  • Koitobos (4.222 m): Kenia
  • Mubiyi (4.211 m): Uganda
  • Masaba (4.161 m): Uganda

Gründung: 1968
Schutzstatus: Nationalpark, UNESCO Man and Biosphere site
Lage: Etwa 470 Km nordwestlich von Nairobi an der Grenze zu Uganda. 2.200 – 4.302 Meter über dem Meeresspiegel

ATTRAKTIONEN

Tierwelt:

  1. Über 240 Vogelarten, darunter Rotkopfpapageien und Hartlaub Turakos
  2. „Unterirdische Elefanten“

Vier Vegetationszonen:

  • 2.000-2.500m: Lush Bergwald mit Orchideen, Lianen und Farnen
  • 3.000-3.500m: Bambuszone und Podocapus Zone
  • 3.000-3.500m: Heath Zone mit Wildblumen
  • 3.500-4.321m: Moorlandschaft mit endemischen Lobelien und offenen Moor-Graslandschaften

Höhlen:

  1. Der Mt. Elgon ist durchzogen von Höhlen, die durch Lavaströme entstanden sind, darunter Chepnyalil, Making’eny, Ngwarisha und Kitum
  2. Kitum Cave: Salzleckplatz für Elefantenherden, Buschböcken, Rotducker und Büffeln

Wasserfall: Wunderbarer Wasserfall am Eingang der Making’eny Höhle.

BESTE REISEZEIT

Ganzjährig. Die trockensten Monate sind Dezember bis Februar.

Anreise

  1. Mit dem Auto: Zum Haupteingang Chorlim oder zum Eingang an der Mount Elgon Lodge entweder von Kitale aus oder von Eldoret aus.
  2. Mit dem Flugzeug: Die nächsten Landemöglichkeiten sind:
  • Landebahn im Park
  • Kitale Airstrip: 30 Kilometer Entfernung
  • Eldoret Airport: 70 Kilometer Entfernung

REISEVORBEREITUNGEN

  • Gutes Schuhwerk, wärmende sowie vor Regen schützende Kleidung, Mütze und Handschuhe
  • Falls eine Besteigung der beiden Gipfel geplant ist, ist zwingend eine Kletterausrüstung notwendig
  • Kartenmaterial, Trinkwasser, Picknick-Ausrüstung, Camping-Ausrüstung, Kompass
  • Erste-Hilfe-Set
  • Kamera, Fernglas, Sonnenhut, Sonnencreme, Sonnenbrille
– Anzeige –

Kenia

Die „Big Five“ auf Safari in privaten Schutzgebieten
8 Tage Komfortsafari

  • Garantierte Sichtung der bedrohten Breit- und Spitzmaulnashörner
  • Solio-Reservat: Afrikas größte Breitmaulnashörner-Population
  • Ungestörte Safaris in privaten Wildschutzgebieten
ab 1149 EUR