Startseite / Kenia Reisen / Rift Valley

Rift Valley

Wie eine Schneise zieht sich der Ostafrikanische Grabenbruch auf 500 Kilometern durch das Land von Nord nach Süd und bietet Besuchern einzigartige Seen, Berge und Ebenen. Aus zahlreichen Vulkanen quellen weiße Dampfwölkchen aus dem heißen und staubigen Abgrund, Besuchermagneten sind der Mt. Longonot, der Mt. Suswa und der Mt. Elgon bei Kitale. Wunderschöne Naturschutzgebiete gibt es zum Beispiel im Nationalpark Hell’s Gate mit der Njororwa-Schlucht oder im Elgeyo Escarpment.

Dazwischen reihen sich wie auf einer Perlenkette höchst unterschiedliche Seen aneinander: Ganz im Norden liegt mit dem Lake Turkana, auch Jadesee genannt, der größte immerwährende Wüstensee der Welt mit Afrikas größter Krokodilpopulation. Weiter südlich liegt das Lake Bogoria National Reserve, das Geysire und heiße Quellen neben einer umfangreichen Tierwelt beherbergt. Der Süßwassersee Lake Baringo ist für seine exorbitante Anzahl an hier lebenden Vogelarten berühmt. Lake Nakuru ist vor allem für seine rießigen Populationen an Flamingos berühmt und der Süßwasserhaltige Lake Naivasha auf 2.000 m Höhe dient großen Flusspferd-Populationen als Heimat. Im Jahr 2001 nahm die UNESCO die drei miteinander verbundenen Seen Lake Bogoria, Lake Nakuru und Lake Elementaita in die Liste der Welterbe auf. Die Seen Elementaita und Magadi, mit seiner schneeweißen Salzoberfläche, im Süden ziehen wiederum sehr viele Flamingos an.

– Anzeige –

Kenia • Tansania

Lodgesafari und Sansibar
14 Tage Komfortsafari und Strand

  • Die „Big Five“ auf Komfortsafari in Kenias schönsten Nationalparks
  • Unterwegs in deutsch geführter Kleingruppe
  • Übernachtung in komfortablen Lodges und Safari Camps
ab 3390 EUR

Heute besteht das Rift Valley aus einer Fläche von über 182.000 km² und 14 Counties, bis 2012 gab es die Rift Valley Province. Regen gibt es genug, so dass Viehzucht und Landwirtschaft blühen. Die Gegend um Kericho Nandi Hills ist weltbekannt für den hier angebauten Tee. In Kericho, der Kleinstadt auf 2.000 m im westlichen kenianischen Hochland, liegt das Herz der Teeproduktion. Drumherum sieht man Kilometerweit nur das saftige Grün der Plantagen, einen Zwischenstopp sollte man hier einlegen und eine der Teeplantagen und verarbeitenden Betriebe besuchen. Gerade auf dem Weg in den Regenwald von Kakamega oder nach Kisumu liegt die Stadt hervorragend.

Und aus der Uasin Gishu-Hochebende kommt das meiste Getreide des Landes. Hier liegt auch Eldoret mit einem Hochleistungszentrum für Laufsportler – die meisten kenianischen Meister kommen von hier.

Im Süden gelangt man zum Victoriasee und dem Regenwald Kakamega, außerdem zum Saiwa Swamp Nationalpark und den Cherangani Hills.

– Anzeige –

Kenia • Tansania

Mount Kenya, Safari und Kilimanjaro
15 Tage Trekkingreise und Safari

  • Die zwei höchsten Berge Afrikas in einer Reise
  • Trekking am Mt. Kenya als optimale Höhenanpassung für den Kilimanjaro
  • Einzigartige hochalpine Riesenvegetation
ab 3990 EUR

FAKTEN

Größe: 182.505 km²

Schutzstatus: diverse private Schutzgebiete

Lage: erstreckt sich über 14 Counties von Nord nach Süd

ATTRAKTIONEN

Tierwelt:

  • Über 240 Vogelarten, darunter Rotkopfpapageien, Flamingos und Hartlaub Turakos
  • „Unterirdische Elefanten“
  • Flusspferde, Krokodile

Vegetation:

  • Süß- und sodahaltige Seen
  • Lavahöhlen
  • aktive, schlafende und ruhende Vulkane
  • Weite Ebenen
  • Dichte Wälder

BESTE REISEZEIT

Ganzjährig. Mit dem Auto: Von Nairobi aus Richtung Naivasha (90 km) etwa auf halber Strecke beginnt das Rift Valley. Mit dem Flugzeug: Die nächsten Landemöglichkeiten sind: Nairobi Airport. Viele der Lodges, Farmen und Camps haben eigene Landebahnen für Kleinflugzeuge.

REISEVORBEREITUNGEN

  • Gutes Schuhwerk
  • Kartenmaterial, Trinkwasser, Picknick-Ausrüstung, Camping-Ausrüstung, Kompass
  • Kamera, Fernglas, Sonnenhut, Sonnencreme, Sonnenbrille
– Anzeige –

Kenia

Bush und Beach – Tsavo West NP & Indischer Ozean
11 Tage Komfortsafari und Strand

  • Safari kombiniert mit Baden am Indischen Ozean
  • Wilde Tiere auf Safari im Tsavo West NP
  • Übernachtung in komfortabler Lodge & Safari Camp
ab 1270 EUR
– Anzeige –

Kenia

Fly-in-Safari Ol Pejeta und Masai Mara intensiv
8 Tage Luxussafari

  • Afrikas Big 5 und die große Migration in der Masai Mara
  • Seltene Nashörner im Ol-Pejeta-Schutzgebiet
  • Panoramaflüge über Rift Valley und Savannen
ab 3540 EUR
– Anzeige –

Kenia

Fly-in-Safari Amboseli NP und Masai Mara intensiv
8 Tage Luxussafari

  • Afrikas Big 5 und die große Migration in der Masai Mara
  • Amboseli NP: Elefanten vor dem Kilimanjaro
  • Panoramaflüge über Rift Valley und Savannen
ab 3320 EUR