Taita Hills

Die saftig-grüne Landschaft macht TAITA HILLS zu einem der beliebtesten Ziele in Kenia.

Was die Taita Hills für viele Besucher zu einem der beliebtesten Ziele in Kenia macht, sind die saftig-grüne Landschaft, die pitoresken Bergdörfer, und die bewaldeten Täler im absoluten Kontrast zu den trockenen Ebenen der beiden Nationalparks Tsavo Ost und Tsavo West.

Die in den beiden großen Nationalparks beheimateten Tiere wie Löwen, Geparden, Leoparden, Nashörner, Antilopen und Gazellen lassen sich hier ebenso antreffen, wie zum Beispiel die berühmten roten Elefanten. Mehrere private Schutzgebiete kümmern sich um den Artenreichtum der Gegend, so zum Beispiel das Taita Hills Game Sancutary die Sarova-Hotel-Gruppe. An guten Tagen hat man einen wunderbaren Blick auf den Kilimanjaro auf tansanischer Seite.

Die Stadt Voi ist die größte Siedlung an diesem nördlichsten Teil der Eastern Arc Mountains, die höchste Erhebung ist mit 2.205 Meter über dem Meeresspiegel der Vuria Peak. Die Gegend ist mit viel Regen gesegnet, die Bedingungen für Landwirtschaft sind hervorragend. Dies führte dazu, dass sich hier viele Siedler niederließen und immer mehr des Urwaldes gerodet wurde. Am Mbololo-Berg nahe Wongoyi kann man noch ein großes zusammenhängendes Urwaldgebiet besuchen.

– Anzeige –

Kenia • Seychellen

Out of Africa und Inselparadies
15 Tage Komfortsafari und Strand

  • Kenias Highlights kombiniert mit dem Inseltraum Seychellen
  • Safariabenteuer mit Komfort & Annehmlichkeiten
  • Übernachtung in ausgesuchten Unterkünften
ab 4690 EUR

Und auch die historische Bedeutung dieser Region sollte man nicht außer Acht lassen. Im Bezirk Taita Taveta  kam es zu ersten Kämpfen zwischen deutschen und britischen Kolonialtruppen – als Folge des Ersten Weltkrieges, der nun auch in Ostafrika Fuß gefasst hatte. In der Polizeistation in Taveta, soll der Überlieferung nach der erste Schuss des Ersten Weltkrieges in Ostafrika abgegeben worden sein. Es lohnt weiterhin ein Besuch der Commonwealth-Friedhöfe in Taveta und Maktau. Am Salaita Hill findet man Überreste von Befestigungsanlagen und Schützengräben und auch ganz in der Nähe die des sogenannten „Sniper Tree“: ein hohler Affenbrotbaum, vom dem aus angeblich eine deutsche Soldatin auf britische Soldaten schoss, die die deutsche Festung in Salaita Hill angriffen.

FAKTEN

Größe: 1.000 km²
Schutzstatus: mehrere private Schutzgebiete
Lage: Taita-Taveta District, Südost Kenia (Coast Province)

ATTRAKTIONEN

Tierwelt

  • Löwe, Elefant, Geparden, Leoparden, Nashörner, Antilopen, Gazellen
  • Viele Vogelarten, darunter die bedrohten Arten Taita Olive Thrush und Taita White-Eye

Vegetation

  • Berge mit den Gipeln Vuria Peak (2.205m), Mbololo (1.779m)
  • Nadelbäume
  • Wasserfälle
  • Felsklippen

BESTE REISEZEIT

Ganzjährig.
Regenzeigen März-Juni und Oktober bis Dezember.

HINKOMMEN

Mit dem Auto:
Ca. 400 Km oder sechs Stunden von Nairobi aus oder 200 Km – drei Stunden – von Mombasa aus.

Mit dem Flugzeug:
Landebahnen für privat gecharterte Flugzeuge gibt es an den Lodges.

REISEVORBEREITUNGEN

  • Trittfeste Schuhe zum Wandern, Regenbekleidung
  • Trinkwasser, Picknick-Ausrüstung, Camping-Ausrüstung
  • Kamera, Fernglas, Sonnenhut, Sonnencreme, Sonnenbrille
– Anzeige –

Kenia • Seychellen

Out of Africa und Inselparadies
15 Tage Komfortsafari und Strand

  • Kenias Highlights kombiniert mit dem Inseltraum Seychellen
  • Safariabenteuer mit Komfort & Annehmlichkeiten
  • Übernachtung in ausgesuchten Unterkünften
ab 4690 EUR