Startseite / Küste & Strand / Wasini Island & Kisite-Mpunguti
Kenia Strand

Wasini Island & Kisite-Mpunguti

Eines der Schnorchel- und Tauchreviere Kenias finden Sie beim Wasini Island und dem Kisite-Mpunguti Marine National Park.

Vor der Shimoni-Halbinsel am südlichsten Zipfel Kenias liegt eines der besten Schnorchel- und Tauchreviere des Landes: rund um Wasini Island und dem Kisite-Mpunguti Marine National Park breiten sich traumhafte Korallengärten aus, in denen Unmengen von Tiefseefischen auf Entdecker warten.

Wasini liegt außerhalb des Meeresschutzgebietes und wird von nur 1.500 Menschen bewohnt. Die hier lebenden Vumba bereiten hervorragend schmeckende typische Swahili-Gerichte zu, berühmt sind die Riesen-Krebse, zu deren Öffnung man unter anderem einen Holzhammer gereicht bekommt. Hier erfährt man absolute Ruhe.

Bis heute gibt es weder Autoverkehr noch fließend Wasser, auch Strom ist kaum vorhanden. Dafür absolutes Naturerleben von schroffem Korallengestein und dichtem Buschland. Zusammen mit der Herzlichkeit der Bewohner bietet Wasini Island einen hervorragenden Rückzugsort vom quirrligen Treiben an den Stränden Diani Beach oder den Städten Mombasa und Nairobi.

Südlich von Diani schützt der Kisite-Mpunguti Marine Park auf einer Fläche von 39 km² Koralleninseln und die Unterwasserwelt. Hier kann man hervorragend tauchen und schnorcheln, aber auch Delfine beobachten. Im tieferen Gewässer kann man mit ein wenig Glück auch Walhaie antreffen. Vielen Seevögeln dient der Park als Brutstätte.

– Anzeige –

Kenia • Tansania

Lodgesafari und Sansibar
14 Tage Komfortsafari und Strand

  • Die „Big Five“ auf Komfortsafari in Kenias schönsten Nationalparks
  • Unterwegs in deutsch geführter Kleingruppe
  • Übernachtung in komfortablen Lodges und Safari Camps
ab 3390 EUR

Fakten

Größe: 28 km² Kisite-Park und 11 km² Mpunguti Reserve
Gründung: 1987
Schutzstatus: Marine National Park
Lage: Küste Kenias, Kwale District

Attraktionen

Vegetation

  • Korallengärten und Flachwasserriffe
  • Exponiertes Tauch- und Schnorchelrevier in Kenia, da durch kleine Einbuchtungen Unterwasserausflüge ganzjährig möglich sind.

Fauna

  • Meeresschildkröten
  • Delfine
  • Zebrahaie, Weißspitzenriffhaie, Barrakudas, Zackenbarsche
  • Muränen, Papageienfische
  • Walhaie

Sport

  • Wassersportarten wie Hochseeangeln, Tauchen & Schnorcheln, Surfen
  • Dhau-Touren
  • Sonnenbaden

Beste Reisezeit

Ganzjährig – April bis Juni ist der Wind etwas heftiger durch den Monsoon.

Hinkommen

90 Kilometer von Mombasa entfernt oder 570 Kilometer bis nach Nairobi.

Reisevorbereitung

  • Strandtasche mit Handtüchern, Sonnenhut, Sonnencreme und Sonnenbrille
  • Trinkwasser, Picknick-Ausrüstung, Camping-Ausrüstung
  • eventuell Kamera und Fernglas
– Anzeige –

Kenia

Nashörner und die große Gnuwanderung
12 Tage Komfortsafari

  • Große Tierwanderung in der Masai Mara
  • Ungestörte Safaris in privaten Wildschutzgebieten
  • Seltene Nashörner im Solio-Reservat
ab 3450 EUR